Gütekriterien

Allgemeine Angaben zu Objektivität, Reliabilität und Validität sind im Manual aufgeführt, welches nach der Programm-Installation auf dem Arbeitscomputer unter Start-Programme-candit zugänglich ist. Für alle registrierten UserInnen steht zudem das jeweils aktuellste Manual zum Download bereit (Members - Manual).

Die Verfahren von candit.com diagnostics beinhalten eine Vielzahl von Variablen. Dementsprechend gibt es auch viele berechnete Kennwerte. Diese werden zudem bei Änderungen der Programme / Auswertungen aktualisiert. Die berechneten Werte sind deshalb nicht im Manual enthalten, sondern hier zugänglich.

Zu folgenden Testverfahren liegen aktuelle Reliabilitätsberechnungen vor:

Split-half-Reliabilität

Bei vielen Verfahren erfolgt die Berechnung einer Split-half-Reliabilität. Die Werte (berechnet mit Werten der hirngesunden Normalversuchspersonen) können Sie hier nachschlagen.

Retest-Reliabilität

Bei mehreren Verfahren ist die Berechnung einer Split-half-Reliabilität nicht möglich. Deshalb sind ergänzend Werte der Retest-Reliabilität angegeben. 

Die Retest-Korrelationen sind mit klinischen Daten berechnet. Dies vermindert die Korrelationen, da die Leistungen der PatientInnen zwischen den beiden Testzeitpunkten durch wesentliche (testfremde) Faktoren beeinflusst werden können (Krankheitsverlauf, Therapien etc.).

Extremgruppen-Validität

Bei allen Verfahren ist die Extremgruppenvalidität wie folgt berechnet: Gruppenvergleich (T-Test) zwischen PatientInnen und hirngesunden Referenzpersonen. Bei den PatientInnen handelt es sich um eine gemischte Gruppe mit mehrheitlich leichten neuropsychologischen Beeinträchtigungen.

Altersverteilung über die Testverfahren

impressum © candit.com 2013